069 / 25 62 74 – 0 info@k2-consult.de

Rechnungswesen & Inkasso

Immer gut bei Kasse

Ein Versicherungsmakler hat an eine Finanzbuchhaltung ganz bestimmte Anforderungen. Gemeint sind hier die Abrechnung von Verträgen, Prämien und  Provisionen. Eine besondere Rolle spielt außerdem die VR-Abrechnung oder evtl. das Umrechnen einer Fremdwährung in die Hauswährung über unsere Mehrwährungsfähigkeit. In einem integrierten System wie dem Maklerverwaltungsprogramm GIN-AX spielt das keine Rolle. Wer die Berechtigung für diese Abrechnungen hat, der kann los legen - und zur Kasse bitten oder die Abrechnungsvorgänge „statistisch“ verbuchen und die Zahlen an ein Finanzbuchhaltungssystem wie z.B. SAP  übergeben.

Maklerspezifische Funktionen des Rechnungswesens in GIN-AX sind:

  • Vertragsinkasso: Abrechnung von Einzelverträgen bis Konsortialverträgen
  • Erstellung von Sammelrechnungen
  • Prämienabrechnung
  • Courtageabrechnung
  • Provisionsabrechnung
  • Erstellung von Zahlläufen
  • Berücksichtigung von Versicherungssteuer
  • Rücklastschrifterkennung
  • Mahnwesen
  • Erstellung der notwendigen Belege bei Vertragsabrechnung wie z.B. Rechnung an den Versicherungsnehmer.
  • Schadenabrechnung - unter Berücksichtigung von Selbstbehalten
  • Auswertungsmöglichkeit über verschiedene Reports und Statistiken z.B. das Prämie/ Schaden - Verhältnis

Daneben bietet GIN-AX alles das, was einen Finanzbuchhalter "glücklich" macht:

  • Haupt- und Nebenbuchhaltung
  • Kreditorenbuchhaltung 
  • Debitorenbuchhaltung (Einrichtung von Kreditlimits, Zahlungsbedingungen, Zinsberechnung, mehrstufiges Mahnwesen)
  • SOLL- und IST-Stellung
  • Offene Postenverwaltung
  • Berücksichtigung der GDPdU (Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen)
  • Banking (Überwachung von Zahlungen, Einlagen, Banksalden, Abstimmung von Kontoauszügen, electronic Banking)
  • Länderfunktionen wie Mehrwährungsfähigkeit, Mehrsprachigkeit, Wechselkursanpassungen
  • Berichtswesen (Finanzaufstellungszeilen, vordefinierte Finanzberichte)
  • Konsolidierungsmöglichkeit im Konzernbereich
  • Bilanzierung nach HGB und IFRS
  • Finanzdarstellung nach Gesamtkosten-Verfahren und Umsatzkosten-Verfahren
  • Kostenrechnung
  • Anlagenverwaltung
  • Reports und Statistiken
  • SAP-Finance- Schnittstelle
© 2016 Copyright K2-Consult GmbH. All rights reserved.