069 / 25 62 74 – 0 info@k2-consult.de

Berichte

  1. Releasestrategie für Maklersoftware mit dem Kunden als Ideengeber

    Eine Releasestrategie für eine Maklersoftware - wie für andere Softwarelösungen auch- profitiert am meisten, wenn der Kunde als Ideengeber mitwirkt. Der Kunde, also der Versicherungsmakler, weiß genau, wo Usability und Funktionserweiterungen nötig sind. Der Softwarehersteller braucht nur noch ein offenes Ohr und einen Notizblock... mehr

     

  2. Duales Studium "Angewandte Informatik" in Kooperation mit der DHBW Mannheim

    Wer ein Studium beginnt, überlegt sich häufig neben dem eigentlichen Studienziel auch, wie das Leben bis zum Berufseinstieg zu finanzieren ist. Und natürlich kann man schon zu Beginn des neuen Ausbildungsabschnitts überlegen, wie wohl die Wirtschaftslage am Studienende sein wird und wie leicht oder schwer es Beufsanfängern fallen wird, eine Stelle zu finden.

    We sich für ein duales Studium entscheidet, stelt hier die Weichen von Anfang an anders. Der Ausbildungsbetrieb zahlt eine "Ent-Lohnung" während der gesamten Ausbildungszeit, also auch während der Theoriephase. Man muss keine Schulden aufbauen, keine Darlehen zurück zahlen.

    Wer erfolgreich studiert und wer im Betrieb "heimisch" wird, wird meist gerne übernommen und wird nicht danach gefragt, ob er schon "Berufserfahrungen" mitbringt. Schließlich kennt man sich und weiß genau die gegenseitigen Leistungen einzuschätzen.

    Sind Sie an einem Dualen Studium "Angewandte Informatik" in Kooperation mit der DHBW Mannheim interessiert ist, dann sollten Sie mit uns Kontakt aufnehmen. Wir haben gute Erfahrungen mit der Zusammenarbeit gemacht und freuen uns auf neue kluge Köpfe.

    Sprechen Sie uns an! 

  3. Auffrischungsschulungen tun gut – auch bei Maklersoftware

    Während der „What’s New- Schulungen“ in der vergangenen Woche bei einem unserer Kunden zeigte sich eines: mit Suchen von Informationen wird sehr viel Zeit verbracht. Als unser Schulungsteam dann zeigte, wie leicht und schnell typische Informationen gefunden werden können, ging über viele Gesichter ein ungläubiges Staunen....mehr

  4. E-Bilanz, SEPA &Co Anforderungen an freie Versicherungsmakler und Inhouse Broker – abgebildet im Maklerverwaltungsprogramm GIN-AX

    In der letzten Zeit wurden Versicherungsmakler durch E-Bilanz, SEPA & Co von Seiten des Gesetzgebers förmlich überrollt. Das Maklerverwaltungsprogramm GIN-AX wird den Ansprüchen gerecht.

    E-Bilanz, SEPA (Single European Payment Area) und das neue Versicherungsteuergesetz kamen Schlag auf Schlag. Kaum ist eine der damit verbundenen neuen Anzeigepflichten umgesetzt, kommt bereits die nächste. Unter Bürokratieabbau in Deutschland und „Kurt Becks Bierdeckelsteuererklärung“  hat man sich etwas anderes vorgestellt als das, was am Ende dabei herausgekommen ist...mehr

  5. Die neue Versicherungssteuer -Anforderungen an Versicherungsmakler und ein Maklerverwaltungsprogramm

    Die gesetzlichen Vorgaben zur Versicherungssteuer wurden geändert. Davon können auch Makler betroffen sein. Das Maklerverwaltungsprogramm GIN-AX unterstützt Makler bei der gesetzeskonformen Umsetzung der neuen Anforderungen...mehr

  6. Wie lerne ich aus der Vergangenheit - das Schadendreieck

    Die Grundidee für die Entwicklung des sogenannten Schadendreiecks besteht darin, aus den Schäden der Vergangenheit zu lernen. Ziel ist herauszufinden, wie viel ein schon entstandener Schaden in den Folgejahren kosten wird. ....Für viele Versicherungsmakler ist diese Frage im Hinblick auf die Rückstellungen, die getätigt werden müssen, von großer Bedeutung....mehr

  7. Im Dutzend billiger - oder wie Sammelrechnungen für Konzernversicherungen den Zeitaufwand verringern

    Wer die Versicherungen für einen Konzern makelt, wird diese Herausforderung kennen: jede Tochtergesellschaft braucht ihr eigenes „Päckchen“ an Versicherungen. Die dazugehörenden Versicherungsverträge müssen natürlich abgerechnet werden. Ein Vorgang, der ein erhebliches Maß an Zeit und Sorgfalt seitens des Sachbearbeiters erfordert. Für einen unserer Kunden war dieser Aufwand eine deutliche Belastung - er sprach uns auf Lösungsmöglichkeiten an. ..mehr

  8. Was ist mir mein Kunde wert - Vorteile eines integrierten CRM

    Jeder Kunde ist heiß umkämpft. In Zeiten der Internetrecherche werden diese immer anspruchsvoller.

    Welche Möglichkeiten gibt es, den Markt positiv auf sich aufmerksam zu machen, Bestandskunden zu pflegen und Neukunden zu werben? ..mehr

© 2019 Copyright K2-Consult GmbH. All rights reserved.